Sie sind hier:
GVE Homepage
Projekte
Messeparkhaus

Messeparkhaus

Messeparkhaus

Am 27. August 2009 haben die Projektbeteiligten die Eröffnung des Parkhauses an der Messe Essen gefeiert.  In architektonischer Hinsicht ist dieses Gebäude ein besonderes: Es verfügt über einen dreieckigen Grundriss und nur zwei der sechs Geschosse sind oberirdisch angeordnet (Kapazität: insg. 1.125 Stellplätze). Dank einer vollständig begrünten Überdachung wird das Parkhaus vom Betrachter kaum als solches wahrgenommen. Damit konnte auch dem Wunsch des Nachbarn E.ON Rechnung getragen werden – der Vorstand des Unternehmens blickt jetzt ins Grüne. Die Wände wurden zudem mit einer Holzverkleidung versehen, um einen naturnahen Charakter zu erhalten.

Auch sonst wurden einige Optimierungen erreicht: Die Deckenstärken wurden z.B. an die tatsächlichen Belastungen angepasst und teilweise auf nur 16 cm reduziert. Zur Vermeidung von stehendem Wasser und damit erhöhter Korrosionsgefahr während der Betriebsphase wurden alle Decken in Längs- und Querrichtung mit einem natürlichen Gefälle versehen. Auch an die Nutzer wurde gedacht: Zur besseren Orientierung installierten die Architekten ein Farbkonzept und die Parkgassen sind stützenfrei überspannt. Hierdurch gewinnt das Parkhaus erheblich an Übersichtlichkeit, was zu einem erhöhten Sicherheitsgefühl und zur Akzeptanz beiträgt.

Baubeginn: Januar 2008

Fertigstellung: Mitte 2009 (Eröffnung 27. August 2009)

Grundstücksfläche: ca. 11.500 m²

Anzahl der Geschosse: 4 UG, 2 OG (BGF ca. 34.250 m²)

Anzahl Stellplätze: ca. 1.125

Kosten: ca. 18,0 Mio. € 

Gestaltung: offene/geschlossene Bauweise (Kombination), optimierte innere Erschließung, Dachbegrünung, hochwertige Fassade