Sie sind hier:
GVE Homepage
Objekte
Burgplatzgebäude (Lichtburg/VHS)

Burgplatzgebäude (Lichtburg/VHS)

Das Burgplatzgebäude setzt sich aus einem Alt- und einem Neubauteil mit insgesamt rd. 17.500 qm Fläche zusammen. Dort befinden sich die Volkshochschule, Deutschlands größtes Kino - das Premierenkino „Lichtburg“ - drei Gastronomiebetriebe sowie kleinere Büroflächen und drei Wohnungen. Bereits zur Eröffnung im Jahr 1928 galt das Kino als das modernste Filmtheater in Deutschland.

Mit Fördergeldern des Landes und Mitteln der Stadt Essen hat die GVE – unter Berücksichtigung strenger Denkmalschutz-Auflagen – von Mai 2002 bis September 2004 eine umfassende und tiefgreifende Sanierung und Entkernung des Altbaues durchgeführt und einen zusätzlichen Erweiterungs-Neubau realisiert.

Dabei wurden auch die Bühnentechnik und sämtliche kinospezifischen Ausstattungen erneuert, Außerdem wurde das im Gebäude befindliche Restaurant modernisiert und neue Flächen für ein Café geschaffen.

Adresse: I. Dellbrügge 4 (Büros)/Kettwiger Str. 36 (Lichtburg)/Burgplatz 1 (VHS), 45127 Essen

Eigentümer: GVE Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH (Erbbaurecht)

Baujahr: 1929

Umbau/Erweiterung: 2002-03 (Umbaukosten: rd. 38,8 Mio. €/davon VHS: rd. 20 Mio. €)

Gebäudehöhe/Geschosse: Altbau: 18 m (10-geschossig), Neubau: 20 m (8-geschossig)

Gesamtfläche: rd. 17.000 m2

  • davon VHS rd. 8.400 m2
  • davon Lichtburg rd. 4.000 m2 (Sitzplätze: 1.250)

Nutzer: