Sie sind hier:
GVE Homepage
GVE Gruppe
Pressemitteilungen
12.05.2021: Toilettensanierungsprogramm - Generalsanierung von zwei weiteren Schultoilettenanlagen beschlossen

12.05.2021: Toilettensanierungsprogramm - Generalsanierung von zwei weiteren Schultoilettenanlagen beschlossen

Der Rat der Stadt Essen hat in seiner heutigen (12.05.) Sitzung den Bau- und Baubeginn der Schultoilettensanierungen an der Schule an der Rahmstraße in Altenessen-Süd sowie der Gesamtschule Borbeck in Dellwig beschlossen. Die Gesamtbaukosten liegen bei der Schule an der Rahmstraße bei rund 585.000 Euro. Bei der Gesamtschule Borbeck liegen die Gesamtbaukosten bei rund 480.000 Euro.

Beide Schultoilettenanlagen werden im Rahmen des Toilettensanierungsprogramms der Stadt Essen saniert, welches 2018 vom Rat der Stadt Essen beschlossen wurde.

Mittlerweile wurden an insgesamt 164 Schulstandorten die Toilettenanlagen besichtigt und diese je nach Art des Sanierungsumfangs nach A-Maßnahmen (geringer Sanierungsaufwand) B-Maßnahmen (mittlerer Sanierungsaufwand) und C-Maßnahmen (hoher Sanierungsaufwand, Generalsanierung) eingeteilt. In der Ratsvorlage von 2018 wird noch von einem Sanierungsbedarf an 138 Schulen gesprochen, allerdings ohne Berücksichtigung von Dependancen. Sodass heute an 164 Schulstandorten die Toilettenanlagen zu sanieren sind.

Mit den ersten Sanierungen von Schultoilettenanlagen wurde bereits 2018 begonnen.

Bei der Schule an der Rahmstraße als auch bei der Gesamtschule Borbeck handelt es sich um C-Maßnahmen – also Generalsanierungen – die mit dem heutigen Ratsbeschluss demnächst beginnen können. Dabei werden die Toilettenanlagen unter anderem komplett entkernt und eine Schadstoffsanierung wird durchgeführt.

Insgesamt konnten bereits 55 Maßnahmen abgeschlossen werden. Aktuell laufen an Essener Schulen Sanierungsarbeiten an 29 Toilettenanlagen. 80 Maßnahmen müssen noch umgesetzt werden. 30 Maßnahmen werden dabei von der Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH (GVE) ab dem 1. Juli umgesetzt, die Essener Arbeit-Beschäftigungsgesellschaft mbH (EABG) wird ebenfalls 30 Maßnahmen übernehmen und die Immobilienwirtschaft der Stadt Essen wird sich um die weiteren 20 Maßnahmen kümmern. Zudem betreut die Immobilienwirtschaft aktuell bereits die 29 laufenden Sanierungen.

Das Toilettensanierungsprogramm soll bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

Herausgeber: Stadt Essen, Presse- und Kommunikationsamt

Zurück

Pressekontakt

GVE Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH

c/o IME Immobilienmanagement Essen GmbH

Herr Markus Kunze – Unternehmenskommunikation

Kastanienallee 25, 45127 Essen

Tel.: +49-(0)201-2207-510

E-Mail