Sie sind hier:
GVE Homepage
GVE Gruppe
Pressemitteilungen
30.10.2019: Verwaltung soll Neubau der Gesamtschule Bockmühle weiterverfolgen

30.10.2019: Verwaltung soll Neubau der Gesamtschule Bockmühle weiterverfolgen

Die Gesamtschule Bockmühle in Essen-Altendorf war Thema in der heutigen Sitzung (30.10.) des Essener Stadtrates. Hierin sprach sich der Rat für die Beauftragung von Planungsleistungen in Höhe von 700.000 Euro aus und beauftragte darüber hinaus die Verwaltung, einen Neubau des Schulgebäudes an der Ohmstraße weiterzuverfolgen.

 

Basierend auf der zweiten Machbarkeitsstudie, deren Ergebnisse bereits in den politischen Ausschüssen und nun auch im Stadtrat erörtert wurden, gelten neben der Planung eines Schulneubaus auch die folgenden Aspekte im weiteren Planungsprozess als zentral:

  • Die Planung eines Baustellenablaufs, der möglichst geringe Auswirkungen auf den Schulbetrieb hat,
  • die Vermeidung eines Interims für den Schulbetrieb während der Bauzeit,
  • eine städtebaulich sinnvolle Weiter- und Nachnutzung der Außenfläche sowie die optionale Möglichkeit einer zukünftigen Schulerweiterung und
  • die städtebauliche Anbindung der neuen Schule an den Stadtteil.

Mit den in der heutigen Ratssitzung verabschiedeten Planungsleistungen in Höhe von 700.000 Euro sollen im nächsten Schritt Boden-, Lärm- sowie Verkehrsgutachten beauftragt sowie ein europaweiter Realisierungswettbewerb ausgelobt werden. Grundlage für diesen Wettbewerb ist ein detailliertes Raum- und Funktionsprogramm, welches gemeinsam mit der Schulgemeinde sowie Akteuren und Nutzern des Stadtteils erarbeitet und entwickelt werden soll.

Herausgeber: Stadt Essen Presse- und Kommunikationsamt

zurück

Pressekontakt

GVE Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH

Markus Kunze
Rottstraße 17
45127 Essen

Tel.: 0201 8880910

E-Mail