Sie sind hier:
GVE Homepage
GVE Gruppe
Pressemitteilungen
30.10.2019: Sanierung des Schulstandorts Hövelschule

30.10.2019: Sanierung des Schulstandorts Hövelschule

Der Rat der Stadt Essen hat in seiner heutigen (30.10.) Sitzung die Generalsanierung der Hövelschule in Altenessen für 10,29 Millionen Euro sowie die Sanierung der Turnhalle für 2,5 Millionen Euro beschlossen.

 

Bereits im März 2017 hatte der Rat den Austausch des maroden Pavillons und die einzügige Erweiterung am Grundschulstandort mit Gesamtkosten in Höhe von 3,6 Millionen Euro beschlossen.

Die Sanierung sollte im Rahmen des Förderprogramms Gute Schule 2020 erfolgen. Die der Beschlussfassung zugrunde liegenden Kosten basierten auf einen Grobkostenrahmen. Dass die vorhandenen Gebäude ebenfalls erhebliche Sanierungsbedarfe aufweisen wurde durch eine Bestandsaufnahme der Gebäude festgestellt. Neben der abgängigen Fassade wurden Schadstoffe und Schimmelbefall festgestellt, sodass eine Generalsanierung des Schulstandorts inklusive der Turnhalle notwendig ist.

Nach der Sanierung soll eine modern ausgestattete und entsprechend sanierte Bildungseinrichtung zur Verfügung stehen. Die Schule soll um einen Zug, der vier Klassen und rund 100 Schulplätze umfasst, inklusive der damit verbundenen Mehrbedarfe im Bereich der Offenen Ganztagsbetreuung, der Essensversorgung, der Verwaltungsbereiche und sonstiger Funktions- und Nebenräume erweitert werden.

Finanzierung

Da die im Rahmen des Förderprogramms Gute Schule zur Verfügung stehenden Fördermittel bereits vollständig mit Maßnahmen hinterlegt sind, werden in die Gesamtfinanzierung städtische Eigenmittel einfließen.

Herausgeber: Stadt Essen Presse- und Kommunikationsamt

 

 

zurück

Pressekontakt

GVE Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH

Markus Kunze
Rottstraße 17
45127 Essen

Tel.: 0201 8880910

E-Mail