Sie sind hier:
GVE Homepage
GVE Gruppe
Pressemitteilungen
Aufsichtsratssitzung 13.03.15

Aufsichtsratssitzung 13.03.15

Der Aufsichtsrat der Grundstückverwaltung Stadt Essen (GVE) hat auf seiner heutigen Sitzung einzelne Punkte aus einem öffentlich bekannt gewordenen ersten Rechtsgutachten der Stadt Essen diskutiert.

Dieses Gutachten und der Sachverhalt sollen nunmehr sachverständig durch einen eigenen unabhängigen Rechtsbeistand so zügig wie möglich geprüft und rechtlich gewürdigt werden. In diesem Zusammenhang soll der Rechtsbeistand auch würdigen, ob eine außerordentliche Kündigung des Geschäftsführers geboten ist.

 

Auf Grundlage dieser Analyse wird der Aufsichtsrat den Geschäftsführer Andreas Hillebrand anhören. Dieser kann sich bei dieser Anhörung ebenfalls rechtlich beraten lassen.

 

Bei der Sitzung hat der Aufsichtsrat die vertragsgemäß anstehenden Entscheidung diskutiert, den Geschäftsführervertrag nach dem 31. Dezember 2015 um weitere fünf Jahre zu verlängern. Der Aufsichtsrat will vorsorglich sowohl die Option einer regulären Beendigung des Dienstverhältnisses zum 31. Dezember 2015 als auch eines Aufhebungsvertrages zu einem früheren Zeitpunkt weiter verfolgen.

 

„Im Interesse der Stadt und im Interesse der Projekte der Grundstücksgesellschaft sowie aus Verantwortung dem Geschäftsführer gegenüber setzen wir uns für eine angemessene, sachliche Analyse ein“, erklärt die Aufsichtsratsvorsitzende der GVE, Barbara Rörig. „Wir werden wo immer möglich einen verantwortungsvollen konstruktiven Beitrag dazu leisten, die Sachverhalte transparent aufzuarbeiten und zu würdigen“.

 

Zurück

Pressekontakt

GVE Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH

Markus Kunze
Rottstraße 17
45127 Essen

Tel.: 0201 8880910

E-Mail